Zur Heimstettner Straße siehe auch Verkehrskonzept/nachgebort

Wirkungen der Öffnung für den allgemeinen Verkehr der Heimstettner Straße (11/2013)

Der Gemeinderat hat die Schließung der Lücke in der Heimstettner Straße zwischen Schulzentrum und Collegium beschlossen. Mindestens 300. 000 € wird diese Maßnahme kosten. Wenn das Verbindungsstück nur als Bustrasse geöffnet würde, so wäre zwar eine bessere Linienführung für die Busse 263 und 262 (mehr Fahrgäste, weniger Belastung für die Anwohner) möglich. Ansonsten bliebe die Investition ohne Effekt. Bei einer Öffnung für den allgemeinen Verkehr könnten die Kirchheimer Autofahrer dagegen Umwege vermeiden. Je nachdem, wie viele Autofahrer nicht mehr über  die Hauptstraße nach Heimstetten bzw. in den Ortsteil Kirchheim fahren, sondern nach der Öffnung die kürzere Route über die Heimstettner Straße wählen, sind bis zu 21% der Fahrwege zu vermeiden, die jetzt noch anfallen. Bei einer Umschichtung der Verkehrsströme um 50 % könnten durch den Wegfall der Umwege die Treibstoffkosten für die Bürger um 22.000 € gesenkt und CO2-Abgase von 24 Tonnen vermieden werden und mehr

 

AK-85551-Verkehrskonzept
WGerstenberger@t-online.de